Die dreifache Mutter, studierte Sportwissenschaftlerin und Yogalehrerin Corinne Hebeler hat durch fundierte Ausbildungen ein umfangreiches Wissen über Anatomie, Physiologie, wissenschaftliche Erkenntnisse und über den großen, vielschichtigen Nutzen von Yoga für den menschlichen Körper angesammelt.

Seit 1998 begleitet sie erfolgreich Menschen als Fitnesstrainerin, Ernährungsberaterin und Personal Trainer. Seit 2002 ist sie Yogalehrerin und „Spirituelle Lebensberaterin“ und seit 2018 Moon Mother® (Level 1 Moon Mother® im Womb Blessing® System).

Corinne hat in Stuttgart zwei Yoga-Center erfolgreich aufgebaut und über 200 Yogalehrer ausgebildet. Aber nicht nur ihr umfangreiches Wissen, sondern auch eigene Erfahrungen runden Corinnes Kompetenzen ab.

Corinne erzählt:

Wegen körperlicher Beschwerden bin ich damals über eine Empfehlung zum Yoga gekommen. Ich hatte überhaupt keine Lust auf Esoterik und auch das Mantragesinge und andere yogaspezifische Rituale haben mich, „die Sportwissenschaftlerin“, anfangs abgeschreckt. Den tieferen Sinn und die Schönheit habe ich erst verstanden, als es yogamäßig um mich geschehen war – was für ein Glück! Yoga hat nicht nur meinen körperlichen Beschwerden sehr gut geholfen, sondern ich durfte über diesen Weg die Erfahrung machen, dass es noch mehr als diesen Körper gibt.

Bis zur Schwangerschaft mit meinem ersten Kind habe ich täglich das volle Yogiprogramm absolviert: Meditieren, Singen, Körperübungen … tja, und auf einmal hat dieses exklusive Yogi-Dasein nicht mehr funktioniert, weil sich der Körper, die eigenen Bedürfnisse, der „Zeitvorrat“ und vieles andere durch schließlich drei Schwangerschaften und die Mutterschaft kolossal verändert haben.
Mein Beckenboden war quasi im Eimer, und der gesamte Zyklus geriet aus den Fugen. So musste ich eigentlich alles, was ich über Spiritualität – auch auf der Körperebene – erfahren habe, über Bord werfen, weil es bei mir nicht mehr funktioniert hat. Ich MUSSTE einen neuen Ansatz finden oder den Beruf wechseln!

Neue Wege

Nicht nur als Mutter, sondern auch als Geschäftsfrau hat mich die Erfahrung, dass Spiritualität unbedingt in den Alltag integrierbar sein muss und viel mehr ist als nur Yogaübungen, motiviert und mir nochmal komplett neue Wege eröffnet. Und genau das möchte ich anderen Frauen vermitteln und mit ihnen teilen.

All mein Wissen auf spiritueller Ebene, aus sportwissenschaftlicher Sicht und als Yoga-Lehrerin habe ich, seit ich Mutter bin, zu einem neuen, eigenen Programm für Frauen mit zyklusspezifischen oder frauenspezifisch-physiologischen Themen oder Problemen weiterentwickelt.

Heute bin ich glücklich, es gewagt zu haben, aus dem bewährten Gerüst meiner Ausbildungen ausgebrochen zu sein. Auf dieser Basis konnte ich meine eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse jahrelang weiterentwickeln und kann sie nun weitergeben.

Ich freue mich auf Sie und auf Dich.

Scroll Up